photography

24/02/2017


/////

neulich lief ein interessantes feature im radio: fast 50 prozent des tages verbringen wir mit tagträumen; man ist dabei in der lage, das  abwesende anwesend zu machen, einen sinn fürs mögliche unter dem eindruck des realen zu bewahren, eine schützenswerte gabe, oder mit montaigne gesprochen: wir müssen uns ein hinterstübchen zurückbehalten.